Veröffentlicht am von Shopeigentümer

Ratgber Carports

Planung und Baugenehmigung

Bevor Sie sich an das Bestellen, Planen und Bauen machen, sollten Sie unbedingt mit der zuständigen Behörde klären, ob Sie einen Bauantrag für den Carport stellen müssen. Dies ist nämlich nicht in allen Bundesländern gleich geregelt und kann tatsächlich von Ort zu Ort unterschiedlich sein. Grundsätzlich gilt aber, dass Carports leichter genehmigt werden als zum Beispiel Garagen und so manche behördliche Auflagen schlicht entfallen.

Die wenigsten Gedanken muss man sich natürlich machen, wenn man einen Carport aus dem Angebot der Komplettanlagen wählt. Dies ist unter dem Strich sicher etwas teurer, bietet aber den Vorteil, dass solche Pakete alles mitbringen was man benötigt.

Den Carport selbst bauen?

Wer handwerklich geschickt ist und sich ein solches Projekt zutraut, der kann seinen Carport auch komplett selber bauen. Es besteht im wesentlichen aus drei Elementen: Fundament, Aufbau und Dach. Die bequemste Art ist, sich alle Materialien online zu bestellen und direkt nach Hause liefern zu lassen.

Falls Sie sich gegen eine Komplettanlage entscheiden und individuell bauen möchten, dann sollten Sie sich am besten einen Bauplan besorgen. In diesen Plänen sind neben den Maßen, die unbedingt eingehalten werden müssen, auch alle benötigen Materialien vermerkt. Besonders bei Kleinteilen, wie beispielsweise Schrauben, vergisst man gerne mal etwas oder wählt vielleicht ein zu schwaches Bauteil.

Das Fundament richtig planen

Der Boden des Carports ist am einfachsten mit Pflastersteinen zu setzen, denn diese lassen sich nicht nur einfach verlegen, auch spätere Korrekturen – etwa bei nötigen Änderungen durch Frost oder Wasser – sind leichter um zu setzen. Viele Leute mögen auch weißen Gartenkies, allerdings beachten Sie, welche Art und Farbe zum bestehenden Garten, Haus und den restlichen Materialen passen. Das Fundament für die Dachträger muss übrigens in jeden Fall aus Beton gegossen werden, da das Dach eine stabile Grundlage benötigt; es schließlich einiges an Gewicht tragen muss.

Haben Sie auch noch Tipps für uns, was man beim Thema Carports beachten sollte? Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihr Feedback!