Veröffentlicht am von Shopeigentümer

Ratgeber Holzbearbeitung

Regelmäßige Überprüfung und Pflege

Durch UV-Strahlung und je nach Holzart und Zeitdauer verändert sich verbautes Holz und es entstehen Verfärbungen oder die Oberfläche fasert aus, bzw. erzeugt eine graue, silbrige Oberfläche. Auch können alte Lacke und Lasuren auf der Wetterseite rasch abblättern und das Holz ist ungeschützt. Das sollten Sie nicht ignorieren, wenn Ihnen zum Beispiel Ihre Möbel lieb und teuer sind und Ihre Um- und Ausbauten nicht schon nach wenigen Jahren wieder kaputt gehen sollen. 

Grundsätzlich gilt: Sind Lasur und Farbe einmal aufgetragen, müssen sie von da ab regelmäßig geprüft und unterhalten werden. Eine Regel, ein Rezept dazu gibt es aber leider nicht – Sie müssen selbst ein Auge darauf haben wie der Zustand ist.

Achtung bei Holzfenstern

Besonderes Augenmerk auf die richtige Farbe müssen Sie bei Holzfenstern legen. Zwar können Sie diese theoretisch in jeder beliebigen Farbe neu streichen, es ist aber ratsam, keine großen Farbveränderungen vorzunehmen, da die richtige Deckung oft erst nach mehreren Anstrichen erreicht wird.

Ganz wichtig ist, dass Sie nur Fensterlack oder Lasur verwenden. Normale Lackfarbe ist ungeeignet, da sie nicht UV-beständig und nicht wasserdurchlässig ist. In Holzfenstern ist immer etwas Wasser, dieses muss verdunsten können, sonst verrottet das Holz.

Beizen und Lackieren

Eine traditionelle Methode Holz einzufärben, ist das Beizen. Dieser Vorgang erhält die natürliche Maserung und lässt etwa alte Möbel anschließend wieder wie neu aussehen. Beizen schützen aber nicht vor äußeren Einflüssen wie UV-Strahlung. Im Außenbereich benötigt

Holz eine zusätzliche Schutzschicht, etwa eine Lasur oder einen Klarlack. Das Erscheinungsbild verändert sich natürlich dadurch wieder: Während die Beize eine natürliche raue Oberfläche hinterlässt, wird sie durch Überstreichen mit Lack oder Lasur etwas glatter und glänzender.

Haben Sie auch noch Tipps für uns, was das Thema Holz und Farbe betrifft? Ihr Feedback können Sie uns gern an shop@bauking.de senden.